Aufgrund der großen Nachfrage habe ich Euch eine Bildanleitung zusammengestellt, wie ich das Kleid der Barbie gebacken habe. 

 




Einen großer und einen kleinen Gugelhupf backen, aufeinander stapeln zur Probe, ob es von der Höhe her passt. Die originale Barbie hat irgendwie seeeehhhrrr lange Beine! Im Loch der beiden Kuchen steht ein Kölschglas. Das sorgt für Stabilität und die Barbie passt super rein.

 




Üppig mit Ganache einstreichen, damit man die Rillen vom Gugelhupf möglichst nicht mehr erkennt. Bei mir ging es am besten, wenn ich von unten nach oben die Ganache aufgestrichen habe.

 




Der Barbie aus Fondant ein Oberteil basteln.

 




Rüschen am Kleid von unten nach oben aufbauen.

 




Und noch viel mehr Rüschen - bis obenhin und immer etwas schmäler werden.

 




Den Rock ausrollen. Meiner war hier noch nicht ganz fertig - wurde noch größer und dünner, aber die Form habe ich so beibehalten.

 




Den Rock eindecken und die Barbie oben ins Loch stecken.

 




Hinten eine Schleife anbringen und mit der Schleife (oder einem Gürtel oder ähnlichem) oben die Übergänge von Puppe zum Kuchen kaschieren.

 




Ich hab mit kleinen Blümchen dekoriert...

 




...und mit gaaaanz viel Glitter!

 




Fertig!

 




Und noch ein Bild aus einer anderen Perspektive. :-)